Exkursion ins Tessin

Die romanische Epoche im Tessin und die Stimme

Sam, 31.10. bis Son, 01.11.20 | Tessin

Wir  werden  auf  dieser  zweitägigen  Exkursion  die  schönsten  Zeugen der romanischen Architektur im Tessin besuchen und dabei  unseren  Blick  auf  einen Aspekt  richten,  der  in  der  modernen Architektur etwas in Vergessenheit geratenen ist: Das Zusammenspiel von Architektur und Musik.

Beim  Zuhören  und  sich  dabei  in  den Räumen Bewegen werden wir den dysphonischen Gesang und das grosse Wissen über die Tonschwingungen dieser Zeit kennen  lernen.  Wir  werden  feststellen,  dass  sich  die  Steine  der Bauten mit ihrem Leben und ihren Schwingungen in ein eigenes Musikinstrument verwandeln.

Um Allerheiligen bieten wir Euch diese spätherbstliche Studienreise mit wenigen Reisekilometern, dafür aber umso mehr geistiger Anregung an: Zur Wiederentdeckung  der  romanischen  Kirchen  im  Tessin,  vergessener Orte mit grossem Charme und ihrem Zusammenspiel mit der «anderen» Kunst, der Musik.

Besichtigungen mit Eloisa Vacchini, dipl. Arch. ETH SIA
Das Detailprogramm zur Reise erscheint im Frühsommer.

 

Der Fachkreis Architektur widmet sich der Frage: Hat mein Christsein Einfluss auf die Art und Weise meines Bauens, auf den Umgang mit Behörden, Bauherrschaften und Unternehmern? In Form von Besichtigungen, Exkursionen und Seminaren wollen wir solche Themen zusammen besprechen, uns dabei kennenlernen und einander ermutigen, im Berufsalltag unser Christsein zu integrieren.