Städtebaulicher Rundgang in Aarau

Erweiterung des Stadtmuseums und umgenutzes Aeschbachquartier

Sam, 14.03.20 | 10:00-16:00 | Historischer Stadtkern von Aarau

Die Erweiterung des Stadtmuseums Aarau ist ein präzis gesetztes Kleinod, das sehr viele Anforderungen gleichzeitig erfüllen muss. Sie ist dem historischen «Schlössli» an der Westseite hinzugefügt und vermittelt zwischen dem mittelalterlichen Turm und dem Saalbau mit der Renaissance-Gliederung. Der Wettbewerb wurde 2007 von Diener & Diener Architekten in Zusammenarbeit mit Martin Steinmann gewonnen. Herr Steinmann wird uns den 2015 eingeweihten Neubau zeigen und es besteht auch die Möglichkeit, das ganze neu eingerichtete Museum zu besichtigen.

Die Umnutzung einer Industriebrache in ein Wohnquartier hat einem ganz anderen Massstab. Der private Investor Mobimo kaufte ab 2001 die zusammenhängenden Grundstücke  der Firmen Oehler und Aeschbacher, dazu das Hochhaus von Sprecher und Schuh mitsamt den Produktionshallen, eine Villa und eine Tankstelle; insgesamt 55’000 Quadratmeter. Der städtebauliche Entwurf der Umnutzung stammt vom holländischen Büro KCAP von Kees Christiaanse. Die denkmalgeschützte Halle aus dem Jahr 1901 musste erhalten bleiben und ist nun das kulturelle Herzstück des neuen Quartiers. An der Ausführung waren noch weitere Büros wie Gmür & Gschwentener Architekten aus Zürich und Schneider & Schneider aus Aarau beteiligt. Von den Büros KCAP und Schneider & Schneider werden Mitarbeiter durch die Anlage führen und die Konzepte erläutern.

Gastreferenten

  • Museumserweiterung: Martin Steinmann, emeritierter Professor EPF Lausanne
  • Arealplanung Aeschbachquartier: Ute Schneider, Büro KCAP
  • Bauten von Schneider & Schneider: Mathias Egg, Büro Schneider & Schneider

 

Der Fachkreis Architektur widmet sich der Frage: Hat mein Christsein Einfluss auf die Art und Weise meines Bauens, auf den Umgang mit Behörden, Bauherrschaften und Unternehmern? In Form von Besichtigungen, Exkursionen und Seminaren wollen wir solche Themen zusammen besprechen, uns dabei kennenlernen und einander ermutigen, im Berufsalltag unser Christsein zu integrieren.

Treffpunkt: 10.15 Uhr Treffpunkt Bahnhof (Regionalzug ab Zürich 09.38, Ankunft in Aarau 10.05/ IR 16 ab Bern 09.34, Ankunft in Aarau 10.13)

Abschluss 16.00 Uhr: Danach gibt es die Möglichkeit, im Restaurant Aeschbachhalle die Gespräche noch weiter zu führen.

 


Leitung: Paul Bissegger; Werner Schmitter
Kosten: CHF 40.00 inkl. Eintritt ins Museum, incl. Imbiss im Museum