Stilles Wochenende vor der Fastenzeit (ausgebucht)

Ich vertraue – hilf meinem Misstrauen

Fre, 21. bis Son, 23.02.20 | Haus der Stille Wildberg

«Schweig dem Herrn und halt ihm still, dass er wirke, was er will.» Die Worte von Gerhard Tersteegen geben diesem Wochenende die Richtung vor. Die Programmgestaltung schafft einen Rahmen, um aus der Zerstreuung des Alltags in die Sammlung und zur Ruhe zu kommen:

  • Hilfen, sich innerlich zu Öffnen
  • Schweigen und Stille, gemeinsam und alleine
  • Christliche Meditation: sich in vielfältiger Weise auf ein Wort der Bibel einlassen
  • Verschiedene Gebetsformen üben, auch das wortlose Dasein vor Gott (Kontemplation)
  • Den Körper wahrnehmen und einbeziehen
  • Auf Wunsch kreative Ausdrucksformen

Den ganzen Samstag und den Sonntagmorgen verbringen wir, ausser beim Singen und in der Anhörrunde, im Schweigen. Inhaltlich leitet uns die Jahreslosung aus Markus 9,14: «Ich glaube, Herr, hilf meinem Unglauben.»

 

Vertrauen
ist wie ein wachsender Muskel.
Muskeln sind angelegt,
aber noch nicht ausgebildet.
Ähnlich ist es mit dem Vertrauen.
Es ist angelegt
und kann sich entwickeln;
oder wieder zurückbilden.
Vertrauen will geübt werden.


Kosten: Vollpension Haus der Stille Wildberg (ca. CHF 235) zuzüglich Kursgeld von CHF 200 (Kursgeldermässigung auf Anfrage möglich)